Schullandheim der 5er in Ravensburg

Vom 23.-27. Juni 2014 erlebten wir, die Klassen  5R1 und 5R2, unseren  ersten Schullandheimaufenthalt an unserer Schule. Von Wissenswertem bis Abenteuerlichem war alles dabei: 

Am Affenberg Salem kamen wir mit den berühmten Berberaffen in Berührung. Mit unseren Händen voller Popcorn, durften wir die kleinen und großen Affen füttern. Auf der Insel Mainau bewunderten wir das „Schwäbische Meer“ sowie wundervolle Blumen – und Baumarten; darunter den Mammutbaum. Und wie der Name schon sagt, er ist riesengroß: Sieben Schüler, zwei Lehrer und ein Busfahrer waren von Nöten, um ihn einmal zu „umarmen“!

Im Ravensburger Spieleland wurde es dann richtig spaßig: 4 -  D Kino, Wasserrutschen und Rodelbahnen beschäftigten uns den lieben langen Tag. Und sind wir Mal ehrlich, der Tag war zu kurz! Gerne hätten wir noch Einen drangehängt. Abenteuerlich wurde es schließlich bei unserer GPS – Tour und bei der Stadtrallye durch Ravensburg. Wir waren als Gruppe gefragt. Schnelligkeit, Cleverness und Kampfgeist waren Voraussetzung um als Team den Sieg einzuheimsen. Doch genug von den Ausschweifungen, denn: Unsere Meinungen sagen mehr als tausend Erzählungen:

„Am Affenberg war es sehr schön. Wir haben Störche, Frösche, Schwäne, Enten , Rehe und natürlich die Berberaffen gesehen. Streicheln durften wir sie leider nicht, aber dafür fütterten wir sie mit ganz viel Popcorn.“ Safyie, 5R1

„Auf der Insel Mainau sahen  wir Ziegen, Pferde, Kühe und Schmetterlinge. Die Schmetterlinge setzten sich auch auf unsere Hände oder Arme. Auf dem Wasserspielplatz konnte man mit Flößen fahren. Manchmal ist man dann auch ins Wasser gefallen. Daraus haben wir eine witzige Wasserschlacht gemacht.“ anonym, 5R1

„Bei der GPS – Tour fühlte ich mich wie ein echter Detektiv. Wir waren zwei Gruppen, die Bürger und die Werwölfe. Mit dem GPS – Gerät suchten wir nach versteckten Hinweisen.  Ziel war es, unseren Gegnern immer einen Schritt voraus zu sein.“ Yusuf, 5R2

„In der Stadt Ravensburg machten wir eine Rallye: Wir mussten in kleinen Gruppen Informationen zu den Türmen und zur Stadt herausfinden. Der Gewinner bekam zur Belohnung eine Kugel Eis. Das war witzig, aber auch richtig anstrengend.“ Lejla, 5R2

Termine

Keine Termine gefunden