4. Stuttgarter KJPT, WAM und Schulschach-Grandprix 2015

Am Samstag, 21.11.2015, war die BIL-Schule in Bad Cannstatt gemeinsam mit der Bezirksjugend Stuttgart Gastgeber und Organisator für das 4. Stuttgarter Kreisjugend-Pokalturnier 2015. Im ersten von insgesamt drei Turnieren traten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne DWZ (Deutsches Wertungs- und Informationssystem) in einem Schulschach-Grandprix-Turnier (SSGT) in zwei Altersgruppen gegeneinander an. Parallel dazu wurden ein Württembergisches Jugendpokalturnier (WJPT)  in drei Altersgruppen und ein Turnier der Württembergischen Amateurmeisterschaft (WAM) für Vereinsspieler ausgetragen. Insgesamt waren in allen drei Turnieren 108 Spielerinnen und Spieler am Start. Der jüngste Spieler war gerade einmal fünf Jahre alt. Elf Spieler kamen extra aus Bayern zu diesen Turnieren nach Stuttgart.
Vor allem die Trennung der spielstärkeren Vereinsspieler von Hobbyspielern aus den Schulen hat großen Einfluss auf die Teilnehmerzahl und vor allem auf die Motivation der jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In allen drei Turnieren war durch den Modus garantiert, daß immer Spieler aufeinander trafen, die schachlich auf Augenhöhen lagen. Dadurch wird vor allem Kindern, die ihre erstes oder zweites Turnier spielen, der Einstieg erleichtert, so dass die Motivation und die Lust am Schach erhalten bleibt oder sogar noch gesteigert wird. Stuttgarts Bezirksjugendleiter Dr. Konrad Müller war sichtlich zufrieden mit der hohen Teilnehmerzahl aller Turniere, und sah sich angesichts der guten Stimmung unter den Teilnehmern einmal mehr in der Fortführung dieser Turnierform bestätigt. Ziel sei es, die Guten zu fördern, den Turnier-Neulingen den Einstieg zu erleichtern, und alle Kinder immer wieder auf's Neue zu motivieren, weiter "an den Figuren" zu bleiben.
Für die Schachkinder aus dem Kreis Stuttgart-Mitte ging es in den BIL-Schulen um mehr als um Pokale und Preise. In den Altersklassen U8 und U10 wurden Startplätze für die Bezirksjugendeinzelmeisterschaft 2016 vergeben. In den BIL-Schulen lösten in der U8 Marc-Leon Engelmann und sein Zwillingsbruder Jan-Lukas Engelmann, sowie in der U10 Julius Knorr (alle drei DJK Stuttgart-Süd) sowie Faruk Duru (SK e4 Gerlingen) für sich die BJEM-Tickets. Gleichzeitig sind die Stuttgarter Kreisjugend-Pokalturniere auch noch die Sichtungsturniere für den Talentstützpunkt Stuttgart.
 
Die Siegerinnen und Sieger am 21.11.2015 :
 
Schulschach-Grandprix  (7 Runden mit 20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler):
Klasse 1/2: Eva Müller (Kelterschule Neckarrems)
Klasse 3/4: Mathilde Kohlrausch (Heusteigschule Stuttgart)
Klasse 5/6: Muhammed Korkmaz (Carl-Friedrich-Gauss Realschule Ludwigsburg)
Klasse 7/8: Sinan Bierkant (Carl-Friedrich-Gauss Realschule Ludwigsburg)
 
Württembergisches Jugendpokalturnier (5 Runden mit 60 Minuten Bedenkzeit pro Spieler):
U8: Marc-Leon Engelmann (DJK Stuttgart-Süd)
U10: Clemens Lerchl (SC Vaterstetten/Bayern)
U12: Barak Kahramann (TSV/RSK Esslingen)
 
Württembergische Amateurmeisterschaft (3 Runden mit 90 Minuten Bedenkzeit pro Spieler):
Sieger der elf Gruppen: Joachim Keller (SK Bebenhausen), Nebojsa Vuckovic (SV Reutlingen), Walter Lechler (SV Dinkelsbühl), Hannes Lerchl (SC Vaterstetten), Benjamin Hahn (SpVgg Rommelshausen), Kai-Uwe Arendt (SpVgg Rommelshausen), Joshua Korbel (VfL Sindelfingen), Semir Ljuca (SC Villingen-Schwenningen), Till von Asow (SpVgg Rommelshausen), Felix Rieger (SV Jedesheim) und Norbert Wörz (SpVgg Rommelshausen). 
Mehr Infos unter: www.svw.info und http://www.svw.info/referate/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit

Termine

Keine Termine gefunden